Ausbreitung

TPM breitet sich derzeit weltweit und konfessionsübergreifend aus. Bei Katholiken stößt es vor allem auch deshalb auf positive Resonanz, weil sich damit neue Möglichkeiten in der geistlichen Begleitung, im Heilungsdienst und sogar in der Beichtpastoral eröffnen. Wo Fehlhaltungen nach wiederholtem Bekennen nicht verschwunden sind, können diese nun von der Wurzel her angegangen werden.


Keine Kommentare: